Der berufliche Werdegang von Dr. Christian Baretti

ifo Institut - Finanzministerium - Staatskanzlei - Dozententätigkeit - Links - Impressum

Dr. Christian Baretti ist Diplom-Volkswirt (Univ.). Nach dem Diplom im Jahr 1998 durchschritt er nachfolgende berufliche Stationen:

ifo Institut für Wirtschaftsforschung 1998-2001

Das renommierte Münchner ifo Institut, eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute Deutschlands, war Christian Barettis erste berufliche Station. Schwerpunkt seiner Arbeit waren die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern. Christian Baretti erarbeitete verschiedene Gutachten für insgesamt sechs Bundesländer sowie die Bundesregierung. Seine Tätigkeit bezog sich insbesondere auf

Viele der Gutachten, an denen Christian Baretti mitwirkte, wurden in Bundes- bzw. Landesgesetzen umgesetzt.

In dieser Zeit erwarb sich Christian Baretti den Ruf als Fachmann für den Länderfinanzausgleich. Er war nahm u. a. als Sachverständiger an einer Anhörung des Deutschen Bundestags im Rahmen des Gesetzgebungsverfahren zum Finanzausgleichs- und zum Maßstäbegesetz teil, die am 22. Mai 2001 in Berlin stattfand (Link) und verfasste hierfür auch eine schriftliche Stellungnahme des ifo Instituts.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten, an denen Christian Baretti mitwirkte, wurden in deutschen und englischsprachigen Fachzeitschriften veröffentlicht. Darüber hinaus stellte Christian Baretti die wissenschaftlichen Ergebnisse seiner Arbeiten in Vorträgen auf wirtschaftspolitischen Fachtagungen vor. Beispiele dafür sind die Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik im Jahr 2000 sowie der 57. Kongress des International Institue for Public Finance (IIPF) im Jahr 2001.

Während seiner Tätigkeit beim ifo Institut promovierte Christian Baretti zum Dr. oec. publ. Thema der Dissertation war „Anreizeffekte des Länderfinanzausgleichs - Theoretische und empirische Analyse".

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen 2001-2004

Im Rahmen der gutachterlichen Tätigkeit beim ifo Insitut kam über das Projekt „Die Einwohnergewichtung auf Länderebene im Länderfinanzausgleich", ein Gutachten für die Länder Bayern, Baden-Württemberg, NRW und Hessen, der Kontakt zum Bayerischen Finanzministerium zustande. Der damalige Finanzminister Kurt Faltlhauser setzte sich dabei persönlich für den Wechsel Christian Barettis in sein Haus ein.

Christian Baretti arbeitete im Referat für "Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen, öffentlicher Gesamthaushalt, Finanzplanungsrat und Steuerschätzung". Er war insbesondere für wissenschaftliche Grundlagen der Finanzpolitik zuständig. Das Spektrum der Tätigkeit von Christian Baretti reichte dabei von der Konjunkturbeobachtung über wirtschaftspolitische Konzepte zur Sanierung Deutschlands bis zum Paradigmenwechsel in der Finanzpolitik. Als Mitglied einer Arbeitsgruppe begleitete er die Erstellung eines finanzwissenschaftlichen Gutachtens über die Verteilung des Umsatzsteueraufkommens zwischen Bund und Ländern.

Außerdem war Christian Baretti im Finanzministerium mit der Prüfung und Bewerung aktueller sozialpolitischer Reformvorhaben, insbesondere im Rahmen der Sozialversicherungssysteme beschäftigt. Während dieser Zeit unterstützte Christian Baretti Finanzminister Prof. Dr. Kurt Faltlhauser beim Verfassen des Buches "Finanzpolitik der Zukunft - Das Prinzip der Nachhaltigkeit".

Bayerische Staatskanzlei 2002

Im Jahr 2002, dem Jahr der Kanzlerkandidatur des damaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber, war Dr. Christian Baretti auf Empfehlung des Präsidenten des ifo Instituts, Prof. Dr. Hans-Werner Sinn, in die Bayerische Staatskanzlei abgeordnet. Dort war er für Ausarbeitungen zur Wirtschaftspolitik zuständig. Außerdem verfasste er Reden für Ministerpräsident Stoiber sowie die Staatsminister Erwin Huber und Reinhold Bocklet.

Dozententätigkeit

Dr. Christian Baretti ist als Dozent für Volkwirtschaftslehre und Buchführung tätig.

Links

Homepage von Dr. Christian Baretti: www.christian-baretti.de


Impressum


Verantwortlich gem. § 6 MDStV:

Dr. Christian Baretti
Groschenweg 43
81825 München

Tel: 089/ 454 19 378
Fax: 089/ 454 19 275

E-Mail: mail(at)christian-baretti.de


Haftungsausschluss:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.